6. Runde OL NN

Spannend bis zum Ende

Gleich zwei Kämpfe fanden bei SKJE statt, SKJE 1 - Norderstedt (OLNN) und SKJE 2 - Großhansdorf (LLHH). Euer Schiri hatte sich rein berichtmäßig mal wieder den falschen Kampf ausgesucht: GM Wahls schenkte an 1 Birger Wenzel ein spektakuläres Damenopfer ein, und ich habe die Notation nicht. (Zudem ein "Buuuh!" an Birger, der es sich nicht "zeigen" ließ :-) Insgesamt ging der Landesligakampf knapp mit 3:5 an Großhansdorf.
Was generelle Spannung anging, hatte aber auch die OL was zu bieten. Sehr schnell erwischte es den Norderstedter an 4, gekünstelte Manöver kosteten zuviel Zeit, was dann am Ende zu einer bekannten Taktik führte (s.u.).
Danach folgten erstmal drei Remis an den Brettern 5,7 und 2, bei denen nicht viel passierte (der wie ein Huhn herumlaufende König an 5 war nie in ernsthafter Gefahr, da Weiß Nachschub fehlte; die Stellung an 7 war wohl vorteilhaft für Weiß, hätte er nur die Taktik g4 gesehen; 2 versuchte man in der Analyse zu gewinnen, aber da war es zu spät :-).
An 3 glich Norderstedt in bewährter HR-Manier aus: Bauern klauen, lange dafür leiden, am Ende gewinnen (nachdem der Gegner sich mit einer Turmexkursion völlig verfuhr). Und mit einem überraschenden Sieg an 1 gegen den eingeflogenen SKJE-GM (das weiße Quallenopfer war total inkorrekt...aber wirksam für die Initiative) gingen die Gäste sogar in Führung. Sogleich stellte aber das Brett 6 von SKJE den Ausgleich wieder her (HR: guckt eine Millisekunde aufs Brett: c4! Sonst wirst du schlicht zusammengeschoben! Engine: guckt eine Millisekunde aufs Brett: c4! Sonst wirst du schlicht zusammengeschoben! Spieler: spielt nicht c4, und wird in typischer hat-Grünfeld-zuwenig-scharf-gespielt-Weise vom weißen Zentrum zusammengeschoben.)
Damit hing alles an Mr.SKJE, Hendrik Schüler. Ein plötzlich auf d2 (gefühlt e2) auftauchender Bauer war nur Show, Weiß hatte alles unter Kontrolle und kam dann selbst mit einem gut vom Turm unterstützten entfernten Freibauern in Vorteil. Nicht verschwiegen werden sollte, daß euer Schiri bei dem einen oder anderen Zug wie immer alles besser wusste :-) Es glich sich aus, Hendrik brachte den Punkt für ein 4.5:3.5 nach Hause.


Schroeder-Zierke, Weiß am Zug. Die Verteidigung wird zu spät kommen. Wieso?
In Weiß auf Weiß (zum Lesen den Leerraum unten mit der Maus markieren):
24.Th7 Df7 (sonst einfach Lh6) 25.Th8+! 1-0

Hauke Reddmann