Künstlermeisterschaft 2

Ungeplant

Tabellen bei Chess Results
Den Ö hat jetzt auch die Grippe erwischt - es war erst die zweite Künstlermeisterschaft (Coronaausfälle, wie gesagt). Auch sonst hat er selten Peilung - weil er glaubte, daß der Abend und die Meisterschaft eine einzige Veranstaltung wären, hatte er sich nicht angemeldet. Wie es der Zufall wollte, war die Teilnehmerzahl ungerade und er konnte noch so mit rein. Damit gab es jetzt gleich drei Spieler, die kategorisch den "Viktor" anstrebten: IM Souleidis, natürlich der Favorit, FM Wintzer, Sieger der vorigen Meisterschaft, und PM (Patzmeister) HR.
Es lief wieder selten blöde für den PM: Obwohl er grottenschlecht spielte, hatte er Suppe für 3 Meisterschaften und drehte so ca. 5-7 Verluststellungen. Nur gegen Souleidis - für einen gleich in der Eröffnung verschenkten Bauern hätte er fett Kompensation gehabt, mit einer Riesenkrake auf d6 - aber er versäumte er es zu rochieren, und ihn erwischte als prompte Strafe ein Zufallsschach, was die Koordination nachhaltig ruinierte.
Damit war die Sache klar: Sieger wurde Souleidis (HSK, 8.5/9), der nur gegen Wintzer ein Remis abgab, Zweiter der Ö (SKW, 8), Dritter Wintzer (SF Berlin, 6.5). Recht bemerkenswert auch Platz 4 des jungen David Goldmann (HSK, 6), der mit eine Tüte Endspieltechnik sicherlich noch höher gelandet wäre (Tipp für seinen Trainer :-). Dagegen mussten weitere Elofavoriten ihrem Alter Tribut zollen - da lässt man auch mal gegen HR einen ganzen Turm stehen. Die "Vera" gewann WFM Stefanie Scognamiglio (HSK, 5.5, Platz 9), was wohl genug Trost dafür ist, daß HR seine einzig gute Partie gegen sie spielte:


Hier bleibt Weiß auf jeden Fall auf dem Steher g2 sitzen, aber statt einfach Sd2 zu ziehen (oder dreist h4), immer noch mit winzigem Vorteil, folgte 1.Te1?, worauf HR natürlich genüßlich 1...fxg3+ 2.fxg3 (daß Kxg3 besser ist, sagt schon alles) 4...Tf2 folgen ließ. Damit ist schon mal ein Bauer weg. Außer nach 3.Db3+ Kh8 4.g4, was noch mehr Löcher verursachte: 4...Df8. 5.Dxb7 war nur noch Verzweiflung angesichts der Drohungen, u.a. das rabiate Txg2+. Matt in 5!
Markieren zum Entspoilern: Natürlich 5...Df3, denn der Ta8 spielt keine Rolle mehr. Weiß hat noch sinnlose 3 Schachs, dann ist die Maus aus: 8.Tg1 Dxh3#

Noch ein paar mehr Fotos.

Sharp Dressed Men! Ein Geschenk seines Neffen, der Mann hat Geschmack.


Werner-Otto-Saal, auf der Bühne Thomas Weischede


Die Sieger, leider etwas verwackelt


Columbo! (Sorry, dieser Gag erfordert Popkulturwissen :-)

Weitere Berichte zum Event gibt es sicher bald auf den Seiten von ELG oder Chessbase.

Hauke Reddmann